Christchurch

Der Fahrt nach Christchurch dauerte wieder viel länger als vorgesehen. Nicht etwa wegen Stau oder schlechten Strassenverhältnissen, sondern wegen den vielen Lookouts bei denen ich immer wieder einen Stopp einlegen musste. Die Strassen hier sind übrigens in einem sehr guten Zustand und das Autofahren durch die bezaubernde Landschaft macht einfach nur Spass.
image
Lake Wakatipu, südlich von Queenstown
image
Old Cromwell Town
image
Bungee Jumping
image
image
Mount Cook
image
Lake Pukaki. Hier hätte ich eigentlich gerne noch einen Tag verbracht, weil es dem See entlang eine Mountain Bike Strecke gibt. Leider reichte die Zeit nicht mehr aus dafür. Nächstes Mal! 😉
image
Lake Tekapo. Nimmt mich wunder wieviel Phosphor die hier in die Seen kippen, damit die so hell leuchten. Amazing!

Christchurch wurde im September 2010 und im Februar 2011 von zwei schweren Erdbeben erschüttert, wobei letzteres in der Innenstadt viele Gebäude zerstörte und 185 Einwohnern das Leben kostete. Ich war ziemlich erstaunt darüber, wieviele eingestürzte Gebäude hier nach drei Jahren immer noch zu sehen sind. Die Innenstadt gleicht immer noch einer Geisterstadt. Viele Einwohner haben nach dem Erdbeben die Stadt verlassen.
image
image
Camelot Kathedrale
image
image
Viele Shops wurden behelfsmässig in Schiffscontainer eingerichtet.
image
Aussicht auf die Pegasus Bay
image
Noch ein letzter Tag am Beach geniessen, bevors am Abend auf den 33-stündigen Heimflug über Los Angeles geht.

2 Gedanken zu “Christchurch

  1. Lieber Olivier, Juppi, heute haben wir dich wieder. Und es wird einiges zu erzählen geben, was wir noch nicht lesen konnten.
    Ich mache mich jetzt an die geliebte Kürbissuppe!!

    Wir wünschen Dir einen guten Heimflug und bis dann.
    Grüssli Mami

  2. lieber olivier
    vielen herzlichen dank für deinen ausführlichen, interessanten, informativen, spannenden reisebericht! ich habe regelmässig reingeschaut, war ab und zu neidisch auf deinen trip und bin nun erst recht überzeugt, dass ich neuseeland mal bereisen muss.
    dir wünsche ich einen geruhsamen wiedereinstieg in den schweizer-alltag, eine schöne adventszeit und … ach was, einfach das beste.

    liebe grüsse auch an susanna und den grossen rest der familie

    yvonne

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *